OptiCentric® 9 – Umfassende Software zur Zentrierprüfung

Zentrierfehlerprüfung mit der Software OptiCentric® 9
Zentrierfehlerprüfung mit der Software OptiCentric® 9

Die neue Software OptiCentric® 9 erlaubt die intuitive Steuerung des kompletten Mess- und Ausrichtevorgangs eines OptiCentric®-Systems. Für eine benutzerfreundliche Bedienung wurden alle Einrichtungsschritte und Prüfabläufe in linearen Prozessen abgebildet. Dabei führt die neu konzipierte Software den Anwender durch alle Teilschritte hindurch, wobei nur die jeweils relevanten Details dargestellt werden. So lenkt die Software die Aufmerksamkeit auf das Wesentliche und erhöht die Prozesssicherheit.

Die Prüfung beginnt mit der Auswahl des relevanten Prozesses. Dies kann z. B. die Zentrierprüfung einer Einzellinse, das Richtkitten eines Kittgliedes oder das Richtkleben einer Linse in eine Fassung darstellen. Der Benutzer wird durch die Einrichtungsschritte geführt und erhält Hilfestellungen, wo immer nötig. Dabei überprüft die Software die jeweiligen Eingaben auf Plausibilität und stellt somit die Konfiguration eines korrekten Prozessablaufs sicher. Danach erfolgt die Messung. Deren Messergebnisse werden statistisch analysiert und in einer übersichtlichen Tabelle oder integriert in einem Messzertifikat ausgegeben.

Hauptmerkmale

  • Umfassende und professionelle Steuerung aller Mess- und Richtprozesse
  • Bedienerfreundliche und intuitive Handhabung durch lineare Prozessstruktur und geführte Prozesse
  • Datenerfassung und Auswertung aller integrierten Sensoren sowie Überprüfung des Messvorgangs
  • Patentiertes MultiLens Softwaremodul für die Messung von komplexen Objektiven
  • Zentrierfehlerberechnung und Ausrichtung unabhängig von der primären Ausrichtgenauigkeit des Referenzgliedes durch eine frei definierbare mechanische oder optische Bezugsachse (SmartAlign)
  • Flexibel konfigurierbarer Daten-In- und -Export erlaubt eine schnelle und komplexe Anbindung an bestehende Prozess bzw. Datenbanken
  • Optionale Softwareerweiterungen für die Messung von Objektiven, Asphären und Zylinderlinsen

Softwaremodule für Spezialaufgaben

Die drei leistungsstarken Module MultiLens, Alignment und SmartAlign machen OptiCentric® zu einem hochpräzisen System zum Prüfen und Ausrichten von komplexen Objektiven.

Konfiguration einer MultiLens Messung
Konfiguration einer MultiLens Messung

MultiLens: Messen und Ausrichten von Objektiven zu einer frei wählbaren Bezugsachse

MultiLens ist das Softwaremodul zum Messen von Objektiven. Der Zentrierfehler jeder einzelnen Oberfläche eines Objektivs und die Zentrierung des Gesamtsystems werden zerstörungsfrei ermittelt. Mit diesen Informationen kann die Zentrierung jeder Einzellinse oder Untergruppe zu einer frei wählbaren Bezugsachse berechnet werden.

Alignment: Ausrichten von Linsen

Das Alignment Modul ermöglicht die Fertigung von Kittgliedern und gefassten Linsen. Dabei unterstützt es bei der Planung des kompletten Ausrichtablaufs inklusive des Aufbringens des Klebstoffes und dessen Aushärtung.

SmartAlign: Zentrierfehlerjustage zu nicht feinjustierten Bezugsachsen

Mit dem SmartAlign Modul kann die präzise und schnelle Ausrichtung optischer Elemente auf eine benutzerdefinierte Achse erfolgen. Diese Bezugsachse, welche durch optische Flächen oder mechanische Referenzflächen definiert werden kann, muss für diesen Prozess nicht feinausgerichtet werden. So wird dieses einmalige Tool insbesondere bei den automatisierten OptiCentric® Cementing und Bonding Systemen erfolgreich eingesetzt.